Unser Naturtip:
Spinnen im Herbst

Im Spätsommer ist bei vielen Spinnenarten noch einmal ein interessantes Phänomen zu beobachten: Die jungen Spinnen schlüpfen und wollen sich ausbreiten. Dazu erzeugen sie einen leichten Faden, der vom Wind erfaßt werden soll und die Tiere durch die Luft an einen neuen Ort trägt. Je nach Witterung klappt das besser oder schlechter. Im Bild war der Wind wohl nicht stark genug und die Flugfäden verhängten sich in der Vegetation. Solten Sie also in Spätsommer und Herbst eine Wiese sehen, die im Sonnenlicht voller feiner Seidenfäden glänzt, kennen Sie nun die Ursache: Hunderte von Jungspinnen haben vergeblich einen Flugfaden gesponnen und müssen auf günstigeres "Flugwetter" warten.

(Bild: Dirk A. Diehl).
Der Storch bringt Sie zur Startseite!

 
 

Letzte Aktualisierung: 15.10.2017
 
 
 
Wir über uns Berichte aus Langstadt & Harpertshausen Unsere Info-Angebote Natur vor Ort NABU aktiv
Illustration zum Beobachtungstipp
Startseite NABU Langstadt
Nächste Veranstaltung:
Langstadt: Heimatkunde-Quiz am 8.11.2017 im Alten Rathaus Langstadt (Hauptstraße an der ev. Kirche) 20.00 Uhr.
Veranstaltungs-Kalender des NABU Langstadt
Archiv der Langstädter Beobachtungstips
Berichte 2015
Die letzten Male zu spät an unsere Veranstaltung gedacht?
Lassen Sie sich persönlich von uns einladen! Wir senden Ihnen gerne ca. zwei Tage vorher eine Erinnerung.
Vortragsabend Natur & Kultur 1267
1267 war nicht der Anfang von Langstadt
Vortragsabend am 13.9. beginnt mit Richtigstellung

Im Stil der Zeit von 1267 gewandet präsentierten Dirk A. Diehl und Frank Ludwig Diehl ihren Vortrag "Natur und Kultur Anno 1267". Dabei wiesen Sie gleich zu Anfang darauf hin, daß Langstadt nicht 1267 gegründet wurde, sondern seine erste bekannte urkundliche Erwähnung aus diesem Jahr datiert - und dies der Anlaß ist, diese Zeit näher vorzustellen. Vermutlich ist Langstadt ähnlich alt wie Schlierbach. Weiterlesen...
Dirk A. Diehl (links) und Frank Ludwig Diehl (rechts) beim Vortrag (Bild: Susanne Diehl).
Kaisermantel (Dirk Diehl)
Zum Dukatenfalter mit feuchtem Abschluß
Fahrradexkursion am 30.7. erst mit Faltern und am Ende mit Regen

Zahlreich war die Schar der Interssierten, die sich an den beiden Treffpunkten eingefunden hatte und zahlreich flogen auch die Falter, als wir uns dem Lebensraum des Dukatenfalters näherten. Besonders der Kaisermantel war sehr aktiv und tröstete etwas darüber hinweg, daß ein anderer Falter sich nicht zeigte. Zum ganzen Bericht
MITMACHEN
Nächster geplanter Arbeitseinsatz:
Nächster turnusmäßiger Arbeitseinsatz nicht am 1., sondern erst am 2. Samstag im Monat, (11.11.), Abholung und Pflanzung der bestellten Obstbäume. Näheres und Infos zu weiteren Arbeitseinsätzen bei Dirk Diehl: Tel. (06073) 80029.
Der Kaisermantel auf einer Flockenblume (Bild: Dirk A. Diehl).
HELFEN
Wir suchen Ersatz für unseren Traktor
Der ständige Reparaturbedarf des Gerätes wiegt durch schwierige Ersatzteilbeschaffung doppelt schwer

Trotz großem Einsatz unseres "Maschinenmeisters" und mehrmaligen Reparaturen gelang es im vergangenen Jahr nicht, unseren Traktor über den TÜV zu bringen. Zuletzt waren es Ausfälle der Bremsen. Offensichtlich befinden sich viele Teile an dem Fahrzeug an der Verschleißgrenze und nach einer Reparatur macht immer gleich wieder das nächste Teil Probleme. Da für unseren Traktor keine Ersatzteile mehr bereitgestellt werden, bedeutet jede Reparatur eine Suche nach Modellen anderer Hersteller, in denen die gleichen oder wenigstens ausreichend ähnliche Bauteile verwendet wurden.
Darum ringen wir nun um eine neue Lösung, die dann auch alle gestellten Aufgaben (Mähen und Verbringen von Mahdgut aus den Baumreihen in die Arbeitsgasse) bewältigt. Ob es ein anderes Maschinenkonzept sein soll oder nur ein Ersatz des Traktors, ist noch offen. Wir bitten um Hinweise, Angebote oder Mithilfe bei unserer Suche.
TEILNEHMEN
  Arbeit auf der Obstwiese (D. Diehl)   Logo 750 Jahre Langstadt
Bodybuilding mit Zusatznutzen beim NABU
Wer Möglichkeiten für ein "Workout" mit Zusatznutzen sucht, kann sich bei Arbeitseinsätzen des NABU Langstadt einbringen. Vom Ausdauertraining beim Nistkastenreinigen bis Muskeltraining beim Grasrechen gibt es verschiedene Möglichkeiten zur körperlichen Betätigung.
750 Jahre ist die älteste gesicherte urkundliche Erwähnung Langstadts her.

Mit seinem diesjährigen Veranstaltungsprogramm geht der NABU Langstadt in besonderer Weise auf historische Themen ein.
Zum Seitenanfang
         
Adresse & Kontakt Info & Service Spenden für die Natur
NABU Langstadt Lokale Ansprechpartner Vereinigte Volksbank Maingau
Dirk A. Diehl & hilfreiche Adressen IBAN: DE63 505 613 15 0005 6019 59
Beuberger Weg 4     BIC: GENODE51OBH
64832 Langstadt Info-Angebote Langstadt  
  Telephon: 06073 80029     Für Spendenbescheinigungen teilen Sie
  info @ naturkunde-institut-langstadt.de Impressum uns bitte Name und Adresse mit
  Zur Seite NABU Deutschland Mitglied werden Mehr über Spenden an uns